Irakischer Wiederaufbau: 117 Mrd. Dollar

Der noch nicht veröffentlichte 500-seitige Bericht des Obersten Revisors für den Wiederaufbau im Irak Stewart W.Bowen fördert ein beschämendes Resultat zutage:

117 Milliarden, um auf NULL zu kommen

Nach über fünf Jahren Aufbauarbeit und damit verbundenen Ausgaben in Höhe von 117 Milliarden US Dollar ist gerade einmal der Stand erreicht, den der Irak vor dem Krieg hatte:

  • Die Produktion von Trinkwasser ist leicht gestiegen, aber durch die vielerorts zerstörte oder nicht gewartete Wasser-Infrastruktur ist unklar, bei wie vielen Haushalten tatsächlich sauberes Wasser ankommt.
  • Die Ölproduktion liegt unverändert unter dem Vorkriegsniveau.
  • Die Stromproduktion liegt minimal über Vorkriegsniveau.

Rumsfeld: Nicht eine Milliarde

Als der damalige Verteidigungsminister Rumsfeld zum Thema Wiederaufbau von Staatssekretär Jay Garner gebrieft wurde, antwortete er auf dessen Hinweis, dass man Milliarden investieren müsse mit :

„Mein Freund, wenn Sie glauben, wir würden dort drüben auch nur
eine Milliarde ausgeben, haben Sie sich gründlich getäuscht!“ 

Strategische Planung binnen 4 Stunden

Als es um die Planung für den Wiederaufbau des Straßenwesens ging, erhielt der zur Besprechung hinzugezogene Beamte der US Agency for International Development vier Stunden Zeit, den Bedarf an zu reparierenden Straßen zu benennen. Nach einer entsprechenden Recherche in der Bibliothek wurden die dann gelieferten zahlen in das Planungspapier übernommen.

Sicherheitskräfte wuchsen wöchentlich um 20.000 Mann

Die ungeeigneten Versuche für den Wiederaufbau wurden darüberhinaus durch die immer wieder prekäre Sicherheitslage beeinträchtigt. Um die Situation in diesem Bereich besser darzustellen, als sie wirklich war, veröffentlichte das Pentagon immer wieder frei erfundene Zahlen für das Anwachsen der irakischen Sicherheitskräfte.

Der damalige US Außenminister Colin Powell, der stets ein angespanntes Verhältnis zu Donals Rumsfeld hatte, mißtraute diesen Berichten zutiefst und merkte spöttisch an: 

„Deren Zahlen steigen wöchentlich um 20.000…
Heute haben wir 80.000!
Heute haben wir 100.000!
Heute haben wir 120.000!“ 

Untersuchungsausschuss

Der Bericht des Revisors wird am 02. Februar der neu eingerichteten Untersuchungskommission für den Wiederaufbau im Irak vorgelegt, der von den demokratischen Senatoren Jim Webb (Virginia) und Claire Caskill (Missouri) einberufen wurde.

Auch diese desaströsen Ergebnisse müssen unter Barack Obama in umfassende öffentliche Untersuchungen mit – soweit möglich – entsprechenden juristischen Konsequenzen münden.

Die Regeneration der zuletzt schwer erkrankten amerikanischen Demokratie kann nur dadurch erfolgen, dass man das Krebsgeschwür namens Bush & Cheney großflächig entfernt.

Homöopathie ist hier nicht angezeigt.

— Schlesinger

(Photo: Zachary Airtraps)