Karl Rove strongly recommends McCain and Palin

Karl Rove, former spindoctor of George W. Bush, strongly supports the McCain – Palin ticket.

The reason why:

Both McCain and Palin have been able to lure the american voter away from critical issues

like the war in Iraq, social insurance, education, global warming and instead to direct his attention to issues like family values, hockey-moms, sunday prayers and – how funny – lipstick, i.e. things that can never be criticized.

This, so Rove, is a perfect basis for a republican victory.

He himself could not have arranged it better.

Diese Meldung ist nicht zutreffend. Ich habe sie soeben erfunden. Und dennoch ist sie wahr. Erschreckend wahr.

Wahr ist allerdings, dass Rove die Wahl von Palin tatsächlich begrüßt.

Diese Auswahl wurde wahltaktisch gut getroffen, auch wenn man sich Palin als commander-in-chief nicht gut vorstellen kann, meint Rove.

In Bemerkungen dieser Art zeigt sich der ganze Zynismus der republikanischen Strategen à la Rove. Sie können öffentlich über Taktiken und Winkelzüge reden und wissen exakt, das „normale Volk“ interessiert sich so wenig dafür, dass diese freimütigen Bemerkungen nicht schaden können.

A slap in the face of the unsophisticated citizen – who even does not realize it.

— Bigdaddy

Wanna have your fun about Palin & Rove? Look here….

Please read: Sarah Palin erschreckend unwissend.

US Bloggers: You may use the pic and / or the blog above, but please set a link to us. Same applies to the blog you’ll find under the link above „wanna have fun“ …. Cheers, Bigdaddy

(Bild / Grafik: T.A.B.)