Joe Biden zerreisst Rede McCains

Ich gebe zu: Ich mag Leute wie Biden, diese Kombination von Aristokratie und Hemdsärmligkeit. Nicht der nur feine, abgehobene Typ, der nichts mit dem „einfachen Mann“ zu tun haben will. Nicht der nur tatkräftige Macher, der nicht weiß, wie er sich auf dem „Parkett“ zu bewegen hat.

Oh, und vielleicht gefällt mir seine Art von Heiligem Zorn am besten. Das sieht und hört man ja nicht mehr allzuoft unter all den politischen Leisetretern, die sich jedes Wort fünfmal überlegen, um dann ganz besonders Weichgespült-Schaumgeschlagenes zu produzieren (Gruß hierzulande an Roland Pofalla oder Eckart von Klaeden).

Biden jedenfalls nahm sich die Reden McCains und Palins vor und zürnte. Er zürnte aber nicht über das, was er gehört hatte, sondern über das, was er nicht gehört hatte und urteilt dazu:

Über was redet jemand, der über acht Jahre Bush nichts sagen will, ja nichts sagen kann, und der nichts zu sagen hat – „he talks about the other guy!“

Biden live:

https://www.youtube.com/watch?v=955Y3NJTRIE

— Schlesinger