Seymour Hersh: "US prepares the Iran battlefield"

Der überaus populäre Jounalist Seymour Hersh, der zum Beispiel das Massaker von My Lai in Vietnam beschrieb, verfasste aktuell einen Bericht für den „New Yorker„, in dem er die Vorbereitungen der Regierung Bush für einen Irankrieg beschreibt.

Schon seit 2005, so Hersh, fänden verdeckte US Operationen im Iran statt.

In diesem Jahr hätten sie allerdings stark zugenommen, wofür sich Bush vom Kongress 400 Millionen Dollar genehmigen liess:

„This president did escalate the covert war inside Iran“ [ Dieser Präsident hat den verdeckten Krieg im Iran eskaliert ].

„Everybody saw ‚Charlie Wilsons War‘, he secretly collected a huge amount of money and thats is whats going on in congress“.

„The fact is, we have teams inside Iran“.

„Admiral Fellon wasn’t able to learn all about what was going on.“ [Hinweis: Der vorzeitig zurückgetretene Oberbefehlshaber Centcom warnte vor einem Krieg gegen den Iran und erhielt keine Informationen über verdeckte Operationen.]

Immerhin: Das Pentagon unter Generalstabschef Admiral Mullen leistet offenbar heftigen Widerstand gegen weitere militärische Operationen:

The Joint Chiefs of Staff, whose chairman is Admiral Mike Mullen, were “pushing back very hard” against White House pressure to undertake a military strike against Iran.

Sehen Sie das Interview mit Seymour Hersh hier.

— Schlesinger

(Photo: CNN screenshot)