Der SPIEGEL poltert gegen deutsche Blogger

… und der SPIEGEL-FECHTER wehrt sich zurecht:

„Der SPIEGEL hat in seiner jüngsten Print-Ausgabe ein „neues“ Phänomen entdeckt – Deutschlands Politblogger, international nur Zweite Liga und „unpolitsch und rechthaberisch, selbstbezogen und unprofessionell.“ Aber immerhin doch so unwichtig, dass man ihnen drei Seiten widmen muss, denn die gefühlte Bedrohung durch den Bürgerjournalismus ist eine Entwicklung, die den deutschen Beta-Journalisten in seinem Selbstverständnis berührt.“

Lesen Sie hier den Beitrag des Spiegelfechter.

— Bigdaddy

(Photo: Bildbearbeitung des Spiegel durch den Spiegelfechter)