Greenpeace-Bloggerin verunsichert TCHIBO

Hier mal etwas außerhalb der Reihe, weil es so schön ist:

„Gut gestimmt sitze ich also vor der elektronischen Post und lese und lese und lese.
Wow!
Zehn Seiten hat Achim Lohrie, Leiter der Unternehmensverantwortung von Tchibo, geschrieben.
Zehn Seiten, um auf eine simple Forderung zu reagieren, die sich in drei Sätzen formulieren lässt und einfach ausgedrückt heißt: Sagt öffentlich, wo und wie ihr produziert.
Zehn Seiten, die man nochmal und nochmal liest, bis man schließlich merkt, dass man hier von oben herab erklärt bekommt, wie k o m p l i z i e r t die ganze Sache ist und der Konzern eigentlich machtlos.“

Den ganzen Beitrag von Kirsten Brodde kann man hier lesen.

— Claudia