Kaum Siegchancen für Hillary in North Carolina

In North Carolina wird am 06. Mai gewählt. Es geht um 134 Delegiertenstimmen.

Die Umfragen des Rasmussen-Report haben einen Vorsprung von 51% zu 37%  für Obama ausgemacht.

Marc Ambinder vom Atlantic fasst die Siegchancen für Hillary kurz und bündig zusammen:

THE ONLY WAY that Clinton beats Obama in North Carolina is

– if Obama supporters become skittish [nervös] and stay home;

– if Clinton ups her percentage of the black vote; [wenn Hillary bei den schwarzen Wählern mächtig zulegen würde]

– if 70% of white voters choose Clinton.

„We are holding steady and feel good,“ says Steve Hildebrand, Obama’s deputy campaign manager. The Clinton campaign does not dispute this assessment [Clintons Kampagne bestreitet diese Einschätzung nicht], although they’re certainly working to limit Obama’s margin [… auch wenn sie den Vorsprung Obamas schmälern möchte]

— Schlesinger

(Grafik: state of North Carolina)