Datenschutz / Cookies policy

Datenschutz

Der Transatlantikblog hält sich an die gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes, wozu auch die neue EU Datenschutz-Grundverordnung gehört.

Die guten und wichtigsten Nachrichten vorweg:

Wir haben die sogenannten „sozialen Dienste“ namens Google, Facebook, Twitter, Pinterest & Co., die aus unserer Sicht nur Datenräuber sind und sich den gläseren Menschen wünschen, von unserer Seite verbannt. Ausnahme: Google-Schriftarten (vgl. unten).

Sie nutzen unsere Website ohne Offenlegung Ihrer Identität: Sie müssen sich nicht einloggen, und aufgrund der vielen anstößigen Kommentare der Vergangenheit ist auch die Kommentar-Funktion ausgeschaltet.

Was an Datenschutz-Aspekten bleibt, ist unser Umgang mit Information, die unsere Blog-Software von Ihren Besuchen hat.

Darauf müssen und möchten wir Sie im Folgenden aufmerksam machen.

1. Erfassung und Verwendung von personenbezogenen Daten

Die dem Blog zugrunde liegende Software-Komponenten (WordPress Blog Software, Apache Webserver) erfassen von sich aus folgende Daten, die temporär in einer Protokolldatei auf unserem Server gespeichert werden.

Jeder Datensatz besteht dabei aus :

  • Ihrer Internet-Adresse („IP-Adresse“)
  • falls Sie von einer anderen Seite aus zu uns kommen: der Adresse der Seite, von der aus Sie zu uns kommen (sog. „Referrer-URL“)
  • dem Namen der bei uns abgerufenen Webseite bzw. Datei (Bild-Datei, Video o.ä.)
  • dem Datum und Uhrzeit der Anforderung (sog. „time stamp“)
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (ob die von Ihnen aufgerufene Datei erfolgreich gesendet wurde oder nicht, etc.pp.)
  • einer Beschreibung des Typs Ihres verwendeten Browsers (z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Internet-Explorer, Apple Safari, Opera etc.)

Diese Daten auf unserem System werden NICHT ausgewertet.

2.Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Die zuvor genannten personenbezogenen Daten (das ist hauptsächlich Ihre IP Adresse, siehe oben), die auf unserem System direkt anfallen, werden Dritten NICHT zur Verfügung gestellt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte kann NUR dann erfolgen, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (z.B. aufgrund einer gerichtlichen Anordnung). Was die Datenerhebung durch die „sozialen Plugins“ betrifft gelten die Regeln der Absätze 4 bis 8.

3. Cookies

Unsere Blog-Software WordPress verwendet so genannte Cookies. Das sind kleine Textdateien, die während Ihres Besuchs auf unserer Website durch die Blog-Software erstellt und in Ihrem Browser abgelegt werden. Cookies werden unter anderem für so nützliche Dinge wie die Datenschutz-Erinnerung verwendet, die Sie auf unserem Blog 1 mal pro Monat eingeblendet bekommen, um auf diese Datenschutz-Richtlinie hingewiesen zu werden. Übrigens: Cookies sind unserer meinung nach unschädlich, solange sie nicht von den Datenfressern Google, Facebook & Co. verarbeitet werden.

4. Aufbewahrung von Daten

Wir bevorraten keine personenbezogenen Daten. Durch die Blog-Software WordPress beziehungsweise den Webserver Apache lokal gespeicherte personenbezogene Daten (siehe oben: das ist im Grunde nur Ihre IP-Adresse) werden durch zeitgesteuerte Verfahren automatisch nach einer Woche gelöscht.

5. Herausgabe personenbezogener Daten

Die neue Datenschutz-Grundverordnung räumt Ihnen das Recht ein, Ihre Daten vom Betreiber eines Online-Angebots zu verlangen; also auch von uns. Bei Diensten wie zum Beispiel Zalando oder Netflix könnten Sie tatsächlich Daten anfordern, weil Sie dort ein Kundenkonto mit Ihren Daten anlegen und Bestelldaten anfallen würden.

Beim Transatlantikblog kann es sich dabei nur um Ihre (meist wechselnde) IP Adresse handeln. Bei uns würde eine Anfrage also ungefähr so verlaufen: Sie möchten Ihre Daten, aber wir haben keine; außer Ihrer IP-Adresse, die wir aber auch nur 1 Woche lang haben, und die für uns solange anonym ist, solange Sie uns nicht sagen, wie sie lautet… Sie ahnen es schon: ein Auskunftersuchen für Ihre Daten wäre bei uns gegenstandslos, weil wir nichts haben.

6. Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

7. Fazit

Wenn Sie mit diesen Bestimmungen nicht einverstanden sind, dürfen Sie unsere Seite nicht besuchen.

8. Kontakt

Bei Fragen verwenden Sie bitte den im Impressum genannten Kontakt.