Tote Terroristen: Fake News in Tagesschau?

Fake News ?
Fake News ?

Falls sich jemand hierher verirrt hat der gerne und oft „Fake News“ plärrt, ist nicht willkommen.

Damit Medien, die sich als Qualitätsmedien bezeichnen den AfD- und Trump-Anhängern nicht unnötig Argumente liefern sollte Folgendes nicht passieren:

Nach einem Anschlag auf einen Touristenbus hat die ägyptische Regierung verkündet, sie habe 40 Terroristen eliminiert.

40 Terroristen!

Das muß man erst mal hinbekommen.

Das zeugt von einer enormen Leistung des Sicherheitsapparates. Den Tätern so schnell auf die Spur zu kommen, und das auch noch an verschiedenen Orten. Warum der so effiziente Apparat nicht in der Lage ist die Gefahr im Voraus abzuwenden ist unklar.

Die TAGESSCHAU hat am 29.12. darüber berichtet, und uns Zuschauern die „Beweis-Photos“ präsentiert, die das ägyptische Innenministerium zur Verfügung gestellt hat.

Ich bin kein Fotograf und kein Kriminaler. Aber die Bilder haben mich skeptisch gemacht.

Bitte betrachten Sie dieses Photo genauer.

Der „Tote“ ist offenbar zu Fall gekommen. Wie mag er gefallen sein, dass die Waffe so auf ihm zu liegen kommt, wie sie da liegt? Ich kann es mir nicht vorstellen.

Falls der Mann nicht gefallen ist, sondern im Liegen getötet wurde: Die Waffe lehnt so schräg am hohen Rippenbogen, dass man angesichts des hoch liegenden Schwerpunkts der Waffe annehmen muss, dass sie nach rechts wegrutscht.

Der Schaft der Waffe wirft einen Schatten, der ihrer Form nicht entspricht: Wo ist der Schatten, der zu dem nach unten zeigenden Horn gehört?

Der Schaft müsste nicht nur einen Schatten auf den Sand hinten werfen, sondern mindestens auch am Anfang – hinter dem Griff – einen kleinen Schatten auf das Hemd des Toten.

Da wir hinter dem Toten einen relativ langen Schatten sehen muss ein recht tief einfallendes Licht vorhanden sein. Wieso gibt es keinen langen Schatten hinter dem nicht ganz kleinen Stein im Vordergrund?

Wieso hat der Schatten hinter dem Toten eine bräunliche Färbung, während der Schatten hinter dem Kissen rechts oder der kleine Schatten am Stein vorne oder die Schatten hinten rechts im Bild schwarz sind?

Wie kam der Mann  zu Tode? Man sieht kein Tröpfchen Blut, nirgends.

Meines Erachtens wurde die Szene mit Photoshop gefälscht.

Wahrscheinlich haben die ägyptischen Sicherheitskräfte irgendwo „die üblichen Verdächtigen“ niedergemäht und im Übrigen ein paar passenden Bilder dazu fabriziert.

Die Tagesschau wirft uns diese Information über 40 getötete Terroristen ebenso unkritisch hin wie die zugehörigen Photos aus Ägypten.

Die Botschaft? „Der Kampf gegen den Terrorismus geht weiter!“

Solider Journalismus geht anders.

Falls jemand mit guten Gründen angeben kann, dass dieses Photo doch echt ist möge er/sie es sagen.

— Schlesinger

Photo: screenshot Tagesschau, Quelle Innenministerium Ägypten