Der große Eisenbankraub

Was für ein Riesending, 1963, der große Eisenbahnraub!

„Gentleman“ Ronald Biggs erleichtert mit seinen Kumpanen einen britischen Postzug um 2 Millionen Pfund Sterling. Das wären heute 50 Millionen Euro.

„Ronnie“ Biggs hat großen Wert darauf gelegt kein Verbrecher zu sein, sondern Ganove: Ein Verbrecher würde den Leuten das Gehirn wegpusten. Ein Ganove würde ihnen nur etwas Geld abnehmen.

Beim Stichwort Ganove muss ich an Josef „Joe“ Ackermann denken. Wie er seit 2008 zusammen mit Jens „Dr. No“ Nonnenmacher, Georg Funke & Co. die Deutschen ebenfalls um Millionen bringt, ja: bringt, denn die in die Bad Banks ausgelagerten Schulden hängen uns ja ebenso am Hals wie die Folgen der Niedrigzinspolitik.

Wie groß der Coup ist lässt sich nicht genau sagen. Die SZ sprach 2013 von 290 Milliarden Euro, hat aber gleich dazu gesagt:

[ Lesen Sie weiter auf dem FREITAG ]

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.