Monster-Bombe

Noch nie habe ich eine derart monströs große konventionelle Explosion gesehen.

Die Struktur der Detonationswolke über Gaza zeigt, dass es sich um einen einzelnen Sprengkörper handelt.

Man beachte das Verhältnis der Explosion zu den nicht ganz kleinen Gebäuden.

Selbst die bislang berüchtigten 1-Tonnen-Bomben der Israelis erzeugen nicht diesen irrwitzigen Explosionsherd.

Es dürfte sich auch nicht um den Treffer in einem Munitionsdepot handeln, da die Wolke dann aufgrund der in kurzer Abfolge explodierenden Sprengmittel diffuser wäre.

Bomben-Erfolg

Israel hat hier vermutlich etwas Neues zum Einsatz gebracht.

Was immer es war: Es hat nicht die geringste Rücksicht auf die Bevölkerung im Umkreis von geschätzten 500-1000 Metern genommen (der Einschlag einer einzelnen konventionellen 155mm Haubitzengranate, wie sie von der IDF en masse eingesetzt wird, wirkt im Umkreis von bis zu 40 m tödlich)

Aus Copyright-Gründen kann das Photo hier nicht gezeigt werden.

Sie finden das Photo auf Haaretz.

1 Trackback / Pingback

  1. monster? | treueliebe

Comments are closed.