1924 – Dr. Chaim Weizmann in Berlin

Es gab Zeiten in denen Deutschland der zionistischen Sache wohlgesonnen war. Das war in der Weimarer Republik.

Das zeigte sich zum Beispiel beim Berlin-Besuch von Chaim Weizmann, dem damaligen Präsident der Zionistischen Weltorganisation.

Dort hielt er im Januar eine gefeierte Rede im Opernhaus, und traf sich später im Hotel Adlon und dem Esplanade mit prominenten Personen wie dem Vorsitzenden der Nationalbank Oscar Wassermann. Der jüdischen Nationalstiftung Keren Hayessod wurden großzügige Spenden in Aussicht gestellt. Die Veranstaltung war ein gesellschaftlicher und finanzieller Erfolg, berichtete das Palestine Bulletin:

Dr. Weizmann in Berlin
Dr. Weizmann in Berlin

Quelle: Palestine Bulletin, 12. Januar 1924

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.