Was Israelis über Obama, Kerry & Palästinenser sagen

Die Zeitung YNet gehört zu den gemäßigten Blättern in Israel.

Anläßlich des Besuchs von Palästinenserpräsident Abbas in Washington sind folgende Leserkommentare zu finden:

Die Amerikaner sind solche Trottel:

The US are such suckers […]

Netanjahu wird als Appeasement-Politiker verhöhnt, und Gottes Strafe wird Obama und Kerry treffen:

These outrageous negotiations will never result in peace. And the reason is because the appeasing Israeli leadership has put the country under the collective thumb of her enemies. Who is Obama? Who is Kerry? Who are any of these people to determine the future of Jewish lives in Israel? […] They are nothing. G-D will strike them down, all of them, for what they have done, for what they are doing.

Keine Zugeständnisse gegenüber den Palästinensern, Punkt!, und sie sollen den Ramsch vom jüdischen (!) Tempelberg nehmen. (Gemeint sind wohl die Al-Aksa-Moschee und der Felsendom):

No concessions to the Arabs period. […]
The Arabs must remove all the trash from our Temple Mount.

Netanjahu hat nicht das Recht zu irgendwelchen Zugeständnissen, schon gar nicht in Bezug auf „sogenannte Flüchtlinge“ und überhaupt hinsichtlich des heiligen Jerusalem:

netanyahu has no mandate to agree to another building freeze. he has no mandate to let in a single arab palestinian so-called refugee or descendent of so-called refugees. netanyahu has no mandate to divide the holy city of jerusalem, seat of zion, the physical and spiritual capital of judaism.

Netanjahu wird Israel in ein verteidigungsloses Land verwandeln:

will turn Israel into a weak indefensible little country

Obama wird von den Muslimen gesteuert:

Obama is over his head, leading from his Muslim behinds

Die Araber mit ihren ewigen Forderungen sind doch durchgeknallt:

Oh boy. The Arabs are just going nuts with their idiotic „demands“. These peace-talks are now officially dead.

Wir [Israelis] haben den Krieg gewonnen, wir schulden denen gar nichts, außer sie nach Jordanien zu vertreiben:

We won the war, we don’t owe them anything but eviction to Jordan, period.

Baut Siedlungen [in der arabischen Westbank]!

BUILD BABY BUILD

Auf der Seite der konservativen Jerusalem Post sind folgende Kommentare zu lesen:

Hört auf vernünftig zu diskutieren, Linke und Kommunisten hassen das:

Stop making sense please. Liberals and commies hate when people make sense.

Obama untermininiert schon wieder Israels Position und gibt den Palästinensern einen Persilschein, schändlich:

Once more, the Obama Administration undermines core Israeli positions in the negotiations while offering a free pass to the PLO. […] Shameful.

„Sogenannte Palästinenser“:

So how many so called palestinians are we talking about?

Der Clown Obama:

this clown obama. He hates the U.S. and ISRAEL.

Gott ist auf Israels Seite, egal was die Washingtoner Dummköpfe ausbrüten, und wehe den Feinden der Juden, lest die Heilige Schrift:

God is in Israel’s corner no matter what these Washington bozos try to cook up. P.S. They better be careful. God doesn’t appreciate those who turn against the Jews. And if you read Scripture, you’ll see that this is a proven historical fact.

Kerry hat beweisen, dass er ein Schwachsinniger ist

Kerry just proved he is a moron.

Ist das ein Friedenprozess, Herr Kerry, oder ein werft-Juden-von-ihrem-Land-Prozess?

Mr Kerry- Is this a ‚peace process‘ or a ‚kick the Jews out of the land process‘?

Annektiert die Westbank und deportiert die „Kanaaniter„:

Annex the West Bank, you earned it. Deport the Canaanites.

Washington hat in Jerusalem nichts zu sagen, lest Ezekiel, Gott wird den Gegnern Israels seine Macht zeigen:

Washington doesn’t have a hold on Israel. Read Ezekiel 38. „All nations will rise against Israel but that’s when i’m going to show you who I really am.“

Kerry ist ein schwachsinniger Verräter:

he is a worthless moron and a traitor

Ein guter Teil der aufgeführten Kommentare stammt von Amerikanern, soweit man den Angaben trauen kann.

Eine Diskussion der Verhandlungen ist unter den vielen Kommentaren nicht zu finden. Nur meinungsstarke Äußerungen wie die oben angeführten.

Wenn solche Kommentare in den „gemäßigten Qualitätszeitungen“ stehen möchte man nicht wissen, was für Formulierungen in anderen Medien zu finden sind.