Definition Terrorismus

Bin gerade im GUARDIAN über diese plausible Definition zu „Terrorismus“ gestoßen. Sie stammt aus der Feder des iranisch-amerikanischen Publizisten Nir Rosen:

Terrorism is a normative term and not a descriptive concept.

An empty word that means everything and nothing, it is used to describe what the Other does, not what we do.

The powerful – whether Israel, America, Russia or China – will always describe their victims‘ struggle as terrorism.

But the destruction of Chechnya, the ethnic cleansing of Palestine, the slow slaughter of the remaining Palestinians, the American occupation of Iraq and Afghanistan – with the tens of thousands of civilians it has killed … these will never earn the title of terrorism, though civilians were the target and terrorising them was the purpose.

Terrorismus ist ein Begriff, der eine Norm festlegt. Es ist kein beschreibender Begriff.

Terrorismus ist ein leeres Wort das alles und nichts bedeutet. Es wird verwendet um zu beschreiben was die Anderen tun, nicht was wir tun.

Die Mächtigen – seien es Israel, Amerika, Rußland oder China – werden den Kampf ihrer Opfer immer als Terrorismus bezeichnen.

Aber die Zerstörung von Tschetschenien, die ethnische Säuberung Palästinas, das langsame Abschlachten der restlichen Palästinenser, die amerikanische Besatzung von Irak und Afghanistan – mit den Zehntausenden getöteten Zivilisten … die Verursacher werden nie den Titel Terrorismus erhalten, obwohl Zivilisten das Ziel und der Terror die Absicht waren.

— Schlesinger

Anmerkung: M.E. geht der Begriff „Abschlachten“ in Bezug auf zahlreiche Tötungen von Palästinensern durch die israelische Armee bzw. den Geheimdienst zu weit. Die Realität der Besatzung mit all ihren inhumanen bis hin zu kriminellen Folgen ist schlimm genug. Der Gazakrieg 2008/09 war ein verbrecherischer Krieg. Ginge es Israel tatsächlich um das „Abschlachten der restlichen Palästinenser“ würde ihr mit ihrer Armee das nötige Mittel zur Verfügung stehen. Wer hinsichtlich der Lage der Palästinenser Begriffe wie „Völkermord“ oder Holocaust verwendet, spielt den israelischen Verantwortlichen in die Hände. Sie können sich leicht hinstellen und sagen: „Seht, wie schamlos unsere Kritiker übertreiben. Vergleichen Kriegstote mit dem Völkermord an den Juden. Das beweist ihren Antisemitismus.“