Olivenernte auf Art jüdischer Siedler

Brandstiftung durch jüdische Siedler

In der Zeit der Olivenernte im Westjordanland spielt sich jedes Jahr dasselbe ab.

Brandstiftung durch jüdische Siedler

Am Freitag, den 15. Oktober 2010 haben jüdische Siedler in der arabischen Westbank einen 50 Hektar großen Olivenhain abgebrannt.

Die anwesenden israelischen Soldaten haben nichts dagegen unternommen.

Viele Hundert Olivenbäume wurden zerstört.

Die israelische Armee hat die palästinensische Feuerwehr über eine Stunde lang daran gehindert zum Brand zu gelangen.

Israels Premierminister Netanjahu redet immer davon, die Palästinenser müssten ihren Friedenswillen zeigen.

Der Landraub in der Westbank, die Sachbeschädigung und der Diebstahl durch israelische Bürger geht weiter und weiter und weiter….

— Schlesinger

Nachricht und Photos: Rabbis for Human Rights ((c) courtesy Arik Aschermann)

Related articles