Blog-Archive

Nahost-Theater: Que sera, sera

Die moralisch größte Wucht entfaltet ein Werk dann, wenn es die brutalen Ereignisse zeigt wie sie sind, ohne dabei zu moralisieren. Daher entfaltet das auf der Augsburger Brechtbühne derzeit gezeigte Stück “Ulysses auf dem Flaschenfloß” eine ungeheure moralische Wirkung. Die

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Gaza, Israel, Palästina, Palästinenser

Kratzen, beißen und spucken: Israel, mon amour

Großes Schauspiel zeigt das Theater Augsburg derzeit auf seiner Brechtbühne. Schauspieldirektor Markus Trabusch zeigt das Monolog-Stück In Spuckweite von Taher Najib und Ulysses auf dem Flaschenfloß von Gilad Evron als Doppelaufführung an einem Abend. TEIL I Verachtung, Entfremdung und Entmenschlichung

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter IDF, Israel, Naher und Mittlerer Osten, Palästina, Palästinenser, Terrorismus, Westbank, Zweite Intifada

Israel - Zitat des Tages

 Zionismus ist ja gerade der Versuch, das jüdische Volk aus seiner tragischen Rolle der Minderheit zu erlösen, ihm die nationale Freiheit im eigenen Land zu geben. Freiheit heißt Selbstbestimmung. Diese ist nur auf dem Boden der eigenen Heimat möglich und nur dann, wenn das Volk an Zahl und Kraft stark genug ist, sich kulturell, wirtschaftlich und politisch auf diesem Boden zu behaupten - d.h. wenn es Majorität ist.

Richard Lichtheim
(Führender Kopf des zionistischen Revisionismus. In einem Artikel von 1931. Die Revisionisten in der zion. Bewegung vertraten eine "aggressive" Politik zur Erreichung der Ziele in Palästina.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv