Blog-Archive

Israels Linke : nützliche Idioten?

Die israelischen Ministerpräsidenten laden Schriftsteller und Poeten ein, um im Gespräch eine intensive Seelenerkundung darüber zu betreiben, was im Land alles schief läuft. Sie bewundern auch die Antworten der Schrifsteller. Und ignorieren sie später komplett.* So beschrieb schon vor Jahren

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter IDF, Israel, Jerusalem, Netanjahu, Palästinenser, Siedlungen, Westbank

Israel - Zitat des Tages

 We had to choose between the whole of the Land of Israel, which meant a binational state and whose population, as of today, would comprise four and a half million Jews and more than three million Palestinians, who are a separate entity - religiously, politically and nationally - and a state with less territory, but which would be a Jewish state. We chose to be a Jewish state.

Yitzhak Rabin
(Israelischer Premierminister 1992-95. In seiner Ansprache an die Knesset (5.10.1995), in der er das Interim-Abkommen mit den Palästinensern erklärte. Vier Wochen später wurde er erschossen.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv