Blog-Archive

Westerwelle bei Jauch: Vorsätzliche Desinformation?

Jenseits aller subjektiven Interpretationen gibt es auch im Nahostkonflikt objektive Tatsachen. Die Tatsachen müssen als Grundlage genommen werden, um überhaupt eine Chance auf einen Ausgleich zu haben. Dieses Prinzip muss vor allem ein Außenminister einhalten, der nach eigenen Angaben daran

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Ägypten, Condoleezza Rice, Gaza, George W. Bush, Hamas, Israel, Naher und Mittlerer Osten, Palästina, Palästinenser, USA, Westbank

Israel - Zitat des Tages

 Viel zu oft höre ich in Deutschland von wohlmeinenden offiziellen Vertretern und auch von sensiblen Intellektuellen die Floskel von den "schrecklichen Verbrechen, die im Namen des deutschen Volkes verübt wurden." Nein, diese Verbrechen wurden nicht "im Namen des deutschen Volkes verübt", sondern von der Hand des deutschen Volkes, in den dreissiger und vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Ein großer teil des deutschen Volkes hat diese Verbrechen begangen, mit der vollen oder teilweisen Mitwisserschaft eines noch größeren Teil dieses Volkes.

Amos Oz
(Israelischer Schriftsteller. Über beinahe unmerkliche, aber dennoch nicht akzeptable sprachliche Ausweichmanöver zum Holocaust.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv