Blog-Archive

Haji Mahdi, Staatsfeind No. 1 im Irak

Haji Mahdi war nicht der einzige, der mit dem von Schiitenführer Muqtada al-Sadr in Bagdad im August 2007 ausgerufenen Waffenstillstand nicht einverstanden war. Steht dem Irak neue Terrorwelle bevor? Er und weitere schiitische Aufständische haben sich offenbar von al-Sadr abgesetzt

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Ahmadinedschad, Dick Cheney, Energiepolitik, George W. Bush, Hizbollah, Irak, Iran, Israel, Naher und Mittlerer Osten, NATO, Robert Gates, Rußland, USA

Dietmar Herz: Verloren im Hindukusch

Ende Mai erschien in der Wochenendbeilage der Süddeutschen Zeitung eine Afghanistan- Reportage mit dem Titel „Irgendwo am Hindukusch“. Der Bericht, der sich über beachtliche neun Seiten Text plus mehre Seiten mit Photos erstreckt, ist fuer die Standards der Sueddeutschen eine

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter 9/11, Afghanistan, Al Quaida, Angela Merkel, George W. Bush, Medien, Naher und Mittlerer Osten, NATO, Osama Bin Laden, Robert Gates, Sueddeutsche Zeitung, Taliban, USA, Vereinte Nationen, war on terror

Israel will mit Syrien verhandeln und blamiert Bush

Die gute Nachricht: Israel will mit einem seiner Erzfeinde verhandeln beziehungsweise hat die Verhandlungen bereits aufgenommen. Das ist ein Zeichen von Stärke und spricht sehr für Jerusalem. Die jüngste Vergangenheit bis zurück zum Feldzug gegen die Hizbollah in 2006 dürfte

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Adolf Hitler, Ahmadinedschad, Assad, Barack Obama, George W. Bush, Hamas, Iran, Israel, John McCain, Naher und Mittlerer Osten, Robert Gates, Syrien, US Wahl 2008

Israel - Zitat des Tages

 Zionismus ist ja gerade der Versuch, das jüdische Volk aus seiner tragischen Rolle der Minderheit zu erlösen, ihm die nationale Freiheit im eigenen Land zu geben. Freiheit heißt Selbstbestimmung. Diese ist nur auf dem Boden der eigenen Heimat möglich und nur dann, wenn das Volk an Zahl und Kraft stark genug ist, sich kulturell, wirtschaftlich und politisch auf diesem Boden zu behaupten - d.h. wenn es Majorität ist.

Richard Lichtheim
(Führender Kopf des zionistischen Revisionismus. In einem Artikel von 1931. Die Revisionisten in der zion. Bewegung vertraten eine "aggressive" Politik zur Erreichung der Ziele in Palästina.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv