Blog-Archive

Haji Mahdi, Staatsfeind No. 1 im Irak

Haji Mahdi war nicht der einzige, der mit dem von Schiitenführer Muqtada al-Sadr in Bagdad im August 2007 ausgerufenen Waffenstillstand nicht einverstanden war. Steht dem Irak neue Terrorwelle bevor? Er und weitere schiitische Aufständische haben sich offenbar von al-Sadr abgesetzt

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Ahmadinedschad, Dick Cheney, Energiepolitik, George W. Bush, Hizbollah, Irak, Iran, Israel, Naher und Mittlerer Osten, NATO, Robert Gates, Rußland, USA

Dietmar Herz: Verloren im Hindukusch

Ende Mai erschien in der Wochenendbeilage der Süddeutschen Zeitung eine Afghanistan- Reportage mit dem Titel „Irgendwo am Hindukusch“. Der Bericht, der sich über beachtliche neun Seiten Text plus mehre Seiten mit Photos erstreckt, ist fuer die Standards der Sueddeutschen eine

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter 9/11, Afghanistan, Al Quaida, Angela Merkel, George W. Bush, Medien, Naher und Mittlerer Osten, NATO, Osama Bin Laden, Robert Gates, Sueddeutsche Zeitung, Taliban, USA, Vereinte Nationen, war on terror

Israel will mit Syrien verhandeln und blamiert Bush

Die gute Nachricht: Israel will mit einem seiner Erzfeinde verhandeln beziehungsweise hat die Verhandlungen bereits aufgenommen. Das ist ein Zeichen von Stärke und spricht sehr für Jerusalem. Die jüngste Vergangenheit bis zurück zum Feldzug gegen die Hizbollah in 2006 dürfte

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Adolf Hitler, Ahmadinedschad, Assad, Barack Obama, George W. Bush, Hamas, Iran, Israel, John McCain, Naher und Mittlerer Osten, Robert Gates, Syrien, US Wahl 2008

Israel - Zitat des Tages

 Die Sanktionen gegen den Iran hätten versagt, Teheran ließe sich selbst durch das israelische Atomarsenal nicht abschrecken, skizzierte der israelische Historiker Benny Morris das düstere Szenario. Also gebe es nur eine Option: Israel müsse einen Präventivschlag gegen das iranische Atomprogramm führen. „Mit konventionellen Waffen. Und wenn das nicht reicht, dann mit unkonventionellen.“ Ein atomarer Präventivschlag also. „Viele unschuldige Menschen würden dabei sterben“, sagte Morris. Aber das sei immer noch besser als ein nuklearer Holocaust in Israel.

Benny Morris
(Israelischer Historiker. Morris zählte mit seinem Werk 1948 zu den "jungen Historikern" Israels, die viele der Gründungsmythen zerstört und die arabische Nakba beschrieben haben. Er hat dann das Lager gewechselt und zeigt sich seit langem stramm nationalistisch.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv