Blog-Archive

Washington kriegt voll eins in die Fresse

Und Zack kriegt das Weichei John wieder mitten eins in die Fresse, ja genau, dieser John Kerry, der amerikanische Außenminister. Selber schuld: Was muss Kerry wieder einem von uns “Hooligans aus Jerusalem” in die Quere kommen. Hooligans, hehe, so hat

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Israel, Jerusalem, Lieberman, Mahmoud Abbas, Netanjahu, Palästinenser

IS = Hamas = Fatah = Abbas = Palästinenser

Alt, abgedroschen und öde: Diese ewigen Versuche Israels, Palästinenser als das Böse schlechthin zu zeichnen. Arafat ist Hitler! Ministerpräsident Menachem Begin hatte seinem damaligen Verteidigungsminister Ariel Scharon das OK für den Einmarsch in den Libanon gegeben. Das war 1982. Die

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Ariel Scharon, Fatah, Hamas, Holocaust, Israel, Jerusalem, Lieberman, Netanjahu, Palästina, Palästinenser, Terrorismus, Yassir Arafat

Waffenruhe: Ist Netanjahu noch jüdisch?

Nach 50 Tagen Krieg schweigen die Waffen. Israels Regierungschef Benjamin “Bibi” Netanjahu hat der unbefristeten Waffenruhe mit Hamas zugestimmt. Dabei hat Netanjahu sein Sicherheitskabinett übergangen. Die Hälfte hätte sich wohl dagegen ausgesprochen. Allen voran Wirtschaftsminister Naftali Bennett und Außenminister Avigdor

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Gaza, Hamas, Israel, Lieberman, Nahost, Netanjahu, Palästinenser

Israel - Zitat des Tages

 My view is that the shift of Israel's perception of its security occurred after the 1967 war, enabling Israel to realize the extent of its military prowess and giving rise to an imperial conception of Israeli security in place of the pre-I967 emphasis on the defense of Israel's actual borders against those Arab forces that challenged its physical and political existence.

Richard Falk
(Prof. für Völkerrecht. Über den Wandel israelischer Sicherheitspolitik nach 1967)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv