Blog-Archive

Lage im Irak zu kompliziert für John McCain

Infomail des Vorsitzenden der Demokratischen Partei, Howard Dean, im Namen des DNC (Democratic National Committe) zu den jüngsten außenpolitischen Irrtümern von John McCain. Einmal mehr brachte McCain die Zusammenhänge Irak – Al Qaida – Iran durcheinander: Dear Michael, John McCain

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Al Quaida, George W. Bush, Howard Dean, Irakkrieg, Iran, John McCain, war on terror

Wahlkampf der Demokraten: Schweinerei oder Fortschritt?

Wer dachte, beim Bühnenstück „Democratic Candidate for President 2008“ würde nach dem denkwürdigen Monolog Barack Obamas zur Rassen-Frage und der turbulenten Szene mit Hillary Clintons Bosnien-Heckenschützen der ruhigere Part aufgeführt, hat sich getäuscht. Ruhiger Wahlkampf war vorgestern: Die entstandene Pause

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Barack Obama, Demokraten, Hillary Clinton, Howard Dean, US Wahl 2008

Israel - Zitat des Tages

 At times it seems as if what Jews do to other jews in this country [Israel] would be defined in any other country as nothing less than antisemtisim.

David Grossman
(Israelischer Autor. Man vergleiche das mit einer nicht untypischen Äußerung eines ultra-orthodoxen jüdischen Siedlers: "The Israeli secular entity has to be destroyed. God can't reveal himself until it's all wiped out. As long as the state of Israel stays as it is, there will be no redemption." Shmuel Ben Yishai, Settler, Hebron (Interview CBS Frontline April 2005). Was der Siedler hier verlangt ist nichts weniger als die Beseitigung des Staates Israel.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv