Blog-Archive

Palästinensischer Junge im Fadenkreuz

Der israelische Soldat Mor Ostrovski hat auf Instagram ein Photo gepostet, das zeigt wie er einen palästinensischen Jungen durch sein Zielfernrohr anvisiert. Emran Feroz hat über den Vorgang berichtet. Danke für dessen Beitrag, der am Beispiel eines Individuums in der

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Erste Intifada, IDF, Intifada, Israel, Krieg, Libanon, Naher und Mittlerer Osten, Palästina, Palästinenser, PLO, USA, Westbank, Yassir Arafat

Der Friedensbeitrag der Palästinensischen Gemeinde Deutschlands

Schüren von Hass war noch nie ein geeigneter Beitrag zum Frieden. Die Facebook-Seite der Palästinensischen Gemeinde macht seit einiger Zeit mit äußerst fragwürdigen Texten und Photos Stimmung gegen Israel. Da werden die israelischen Ministerpräsidenten als die “größten Kriegsverbrecher der Menschheitsgeschichte”

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Ariel Scharon, David Ben Gurion, Ehud Barak, Erste Intifada, Gesellschaft, Golda Meir, Gründung Israel, Hamas, IDF, Intifada, Israel, Jerusalem, Menachem Begin, Moshe Dayan, Naher und Mittlerer Osten, Netanjahu, Palästina, Palästinenser, Sechstagekrieg, Siedlungen, Westbank, Yitzhak Rabin, Zionismus, Zweite Intifada

Heute Gaza, morgen Ramallah und übermorgen ganz Palästina

Khaled Meshal Sein dritte Geburt sei das, meinte Khaled Meshal, Chef des Politbüros der Hamas, als er vor einigen Tagen nach Gaza zurück kehrte. Jahrzehnte verbrachte Meschal im Exil. Dort versuchte ihn der israelische Geheimdienst zu vergiften. Die tölperlhafte Aktion

Veröffentlicht unter Ägypten, Gamal Abdel Nasser, Gaza, Hamas, Intifada, Israel, Krieg, Netanjahu, Palästina, Palästinenser, Westbank, Zionismus

Israel - Zitat des Tages

 Zionismus ist ja gerade der Versuch, das jüdische Volk aus seiner tragischen Rolle der Minderheit zu erlösen, ihm die nationale Freiheit im eigenen Land zu geben. Freiheit heißt Selbstbestimmung. Diese ist nur auf dem Boden der eigenen Heimat möglich und nur dann, wenn das Volk an Zahl und Kraft stark genug ist, sich kulturell, wirtschaftlich und politisch auf diesem Boden zu behaupten - d.h. wenn es Majorität ist.

Richard Lichtheim
(Führender Kopf des zionistischen Revisionismus. In einem Artikel von 1931. Die Revisionisten in der zion. Bewegung vertraten eine "aggressive" Politik zur Erreichung der Ziele in Palästina.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv