Blog-Archive

Von George H.W. Bush zu Barack Obama – Teil 3

“Im Ruf der Geschichte liegt etwas Ehrenhaftes. Wir haben die Gelegenheit die Geschichte unserer Zeit zu schreiben, eine Geschichte, in der Tapferkeit die Grausamkeit besiegt und Licht die Dunkelheit.” (George W. Bush vor den Vereinten Nationen, 10.11.2001, ein Tag nach

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter 9/11, Al Quaida, Dick Cheney, Donald Rumsfeld, Drittes Reich, George H.W. Bush, George W. Bush, Guantanamo, Irakkrieg, Menschenrechte, Osama Bin Laden, Sebastian Haffner, Terrorismus, USA, war on terror

Bücherverbrennung und frühe Irrung des Thomas Mann

In München und andernorts wird heute der Bücherverbennungen gedacht, die 1933 in ganz Deutschland stattfanden. Zu den Schriftstellern, die auf dem Scheiterhaufen landeten, gehörten unter anderem Heinrich Mann (“Professor Unrat”), Erich Maria Remarque (“Im Westen nichts Neues”), Alfred Döblin (“Berlin

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Adolf Hitler, Drittes Reich, Sebastian Haffner

Weise Los Angeles Times, weiser Sebastian Haffner

Was hat es mit diesem Tier auf sich? Das wird sich zeigen. Zunächst die Frage: Ist man im Nachhinein immer klüger? Nein. Nicht immer. Wie man an der hartgesottenen Gefolgschaft des Bush-Cheney Lagers feststellen kann, kann man durchaus auch im

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter 9/11, Al Quaida, George W. Bush, Irakkrieg, Los Angeles Times, Medien, New York Times, Osama Bin Laden, Presse, Sebastian Haffner, Thomas L. Friedman, Vereinte Nationen, war on terror, WMD

Israel - Zitat des Tages

 Ich bin Zionist in allen Punkten, die die Errettung von Juden betreffen, aber ich bin kein Zionist, wenn es um die "Errettung des Heiligen Landes" geht.

Amos Oz
(Israelischer Schriftsteller. Zur Frage, wie eine Landnahme zu rechtfertigen ist und wie sie nicht mehr zu rechtfertigen ist.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv