Blog-Archive

Helmut Schmidt – zum seltsamen Umgang mit einem Großen

Das Verhältnis der Deutschen zu politischer Größe ist ein beschädigtes. Auf den neunzigsten Geburtstag von Altkanzler Helmut Schmidt bezogen: Das Verhältnis bestimmter deutscher Medien gegenüber ihm scheint ein beschädigtes zu sein. Um es vorweg zu nehmen: Wir haben mit Schmidt

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Helmut Kohl, Helmut Schmidt, Klimawandel, Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Medien, Presse, Sueddeutsche Zeitung, Umwelt, Umweltschutz, Willy Brandt, Wolfgang Schäuble

Fabulieren über Obama

Die Ansicht, Barack Obama sei mehr oder weniger ein unbeschriebenes Blatt, ist recht verfestigt. Die Auffassung, Hillary Clinton habe mehr Erfahrung, ist nicht minder weit verbreitet. Die Botschaften Baracks – denn es sind vom Stil her eindeutig Botschaften, nicht Programme

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Angela Merkel, Barack Obama, Demokraten, George W. Bush, Helmut Kohl, Helmut Schmidt, John F. Kennedy, Medien, Presse, US Präsidenten, US Wahl 2008, USA, Willy Brandt

Israel - Zitat des Tages

 Zionismus ist ja gerade der Versuch, das jüdische Volk aus seiner tragischen Rolle der Minderheit zu erlösen, ihm die nationale Freiheit im eigenen Land zu geben. Freiheit heißt Selbstbestimmung. Diese ist nur auf dem Boden der eigenen Heimat möglich und nur dann, wenn das Volk an Zahl und Kraft stark genug ist, sich kulturell, wirtschaftlich und politisch auf diesem Boden zu behaupten - d.h. wenn es Majorität ist.

Richard Lichtheim
(Führender Kopf des zionistischen Revisionismus. In einem Artikel von 1931. Die Revisionisten in der zion. Bewegung vertraten eine "aggressive" Politik zur Erreichung der Ziele in Palästina.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv