Blog-Archive

Helmut Schmidt – zum seltsamen Umgang mit einem Großen

Das Verhältnis der Deutschen zu politischer Größe ist ein beschädigtes. Auf den neunzigsten Geburtstag von Altkanzler Helmut Schmidt bezogen: Das Verhältnis bestimmter deutscher Medien gegenüber ihm scheint ein beschädigtes zu sein. Um es vorweg zu nehmen: Wir haben mit Schmidt

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Helmut Kohl, Helmut Schmidt, Klimawandel, Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Medien, Presse, Sueddeutsche Zeitung, Umwelt, Umweltschutz, Willy Brandt, Wolfgang Schäuble

Die romantische Ethik von Hans Küng

“Wer lügt, verliert”. So lautet die Überschrift des Beitrags von Prof. Dr. Hans Küng in der Rubrik “Außenansicht” der Süddeutschen Zeitung. Küng ist einmal mehr höchst ambitioniert. Er vollzieht allerdings eine prekäre Gratwanderung, indem er nicht nur ein “besseres” politisches

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Dick Cheney, George W. Bush, Guantanamo, Helmut Schmidt, Karl Rove, Katholische Kirche, Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, USA, war on terror

Israel - Zitat des Tages

 Noch schwerer ist die politische Arbeit unter den Arabern, den tatsächlichen Bewohnern des Landes. Sie fürchten, dass die jüdische Ansiedlung sie aus dem Land vertreiben wird, und wir haben die Pflicht, ihnen klar zu machen, dass das Land für uns wie für sie Platz hat. Man muss ihnen klar machen, dass wir mit ihnen zusammen leben wollen.

Chaim Weizmann
(Erster Staatspräsident Israels. Zur "Araberfrage" im Zuge der jüdischen Besiedlung Palästinas, 1913)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv