Ex-Mossad-Chef Dagan: Angriff auf Iran eine dumme Idee

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Der langjährige Chef des israelischen Geheimdienstes Mossad Meir Dagan hat Überlegungen seiner Regierung zu einem Angriff auf den Iran als “die dümmste Sache von der er je gehört hat” bezeichnet.

Ein Angriff sei eine “dumme Idee”. Dagan hat in den vergangenen Wochen auf mehreren Veranstaltungen scharfe Kritik an Premierminister Netanjahu und Verteidigungsminister Barak geäußert, was die Politik gegenüber dem Iran anbelangt. Dagan weiter:

It is important to know what the outcome of an attack on Iran would be, what would happen on the day after and what situation Israel would find itself in on the international stage.

It is important to know that that war would not just be against Iran.

It would be a regional war that would include Syria — if we needed to attack Hezbollah targets in Syrian territory.

The regional challenge that Israel would face would be impossible.

Wer so offen redet muss mit Sanktionen rechnen.

Meir musste seinen diplomatischen Pass abgeben, wodurch seine Immunität aufgehoben wurde. Das könnte als Warnung an ihn gedacht sein, nicht weiter zu gehen.

Das Ganze erinnert an die bedauerliche Rolle, die der CIA in der Phase vor dem Golfkrieg spielen musste. Alle Berichte des CIA äußerten Zweifel an der Existenz von Massenvernichtungswaffen. Doch das passte nicht zur Agenda der kriegslüsternen Bande Bush / Cheney / Rice  / Rumsfeld / Wolfowitz. Cheney übte so massiven Druck auf seinen Geheimdienst aus, bis der Berichte ablieferte, die von ihm und Bush in ihrem Interesse ausgelegt werden konnten.

Auch ein Meir Dagan wird im Zweifelsfall zum Schweigen gebracht.

– Schlesinger

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Condoleezza Rice, Dick Cheney, Donald Rumsfeld, Ehud Barak, George W. Bush, Iran, Israel, Krieg, Naher und Mittlerer Osten, Netanjahu
One comment on “Ex-Mossad-Chef Dagan: Angriff auf Iran eine dumme Idee
  1. Umlandt Gerhard says:

    Dagan hat mit seiner Kritik an
    Netanyahus kriegslüsterner und
    dummer(!) Politik recht.

    Aber er irrt sich, wenn er sagt:
    “It would be a regional war..”
    (es wäre ein regionaler Krieg)

    Nichts ist falscher als das!

    Es würde ganz klar in einen
    atomaren Weltkrieg ausarten, denn
    die Antwort würde dann Israel
    - und die USA! (die dann
    eigentlichen Verantwortlichen und
    jeder weiß das) – nicht nur aus
    Richtung Iran, sondern aus
    Richtung Russland und China
    bekommen.

    Dies hat übrigens Russlands
    Premier Medwedjew in seiner
    Warnung an Israel längst
    klargemacht, indem er davon
    sprach, dass ein Angriff auf
    den Iran zum Weltkrieg führen
    würde.

Israel - Zitat des Tages

 At times it seems as if what Jews do to other jews in this country [Israel] would be defined in any other country as nothing less than antisemtisim.

David Grossman
(Israelischer Autor. Man vergleiche das mit einer nicht untypischen Äußerung eines ultra-orthodoxen jüdischen Siedlers: "The Israeli secular entity has to be destroyed. God can't reveal himself until it's all wiped out. As long as the state of Israel stays as it is, there will be no redemption." Shmuel Ben Yishai, Settler, Hebron (Interview CBS Frontline April 2005). Was der Siedler hier verlangt ist nichts weniger als die Beseitigung des Staates Israel.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv