Remember: Massaker von Sabra und Schatila

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

On 16 September 1982,

under the watchful eye of their Israeli allies

who had encircled the area,

Lebanese Christian militiamen entered

Beirut’s Sabra and Shatila refugee camps

bent on revenge for the assassination

of their leader Bashir Gemayel.

There followed a three-day

orgy of rape and slaughter

that left hundreds,

possibly thousands, of innocent civilians dead

in what is considered

the bloodiest single incident

of the Arab-Israeli conflict.

Quelle: BBC

– Schlesinger

(Photo: jeffm29)
Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Israel, Naher und Mittlerer Osten, Palästinenser

Israel - Zitat des Tages

 Ich liebe die Siedler. Sie sind das Salz der Erde. Die Leichtigkeit, mit der die Menschen sie verunglimpfen ist nur ekelhaft .... Sie sitzen in Tel Aviv, parken ihre SUVs auf der Sheinkin Straße, trinken Espresso mit gekreuzten Beinen und lassen sich zu Kritik herab. Ihre Bereitschaft, etwas für den Staat zu leisten ist gleich Null.

Shlomi Katabi
(Generalmajor, Polizeichef der Westbank District Police bis 2009. Über die herablassende Haltung vermeintlich werteloser Liberaler gegenüber den jüdischen Siedler im arabischen Westjordanland.)

Presseschau Naher Osten (englisch)

Andere Nahost-Blogs

Was andere Blogs schreiben

Archiv